Rezension


Titel: Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
Autor: Katie Marsh
Verlag: Diana
Seiten: 415
Reihe: Einzelband

Zur Aurorin: Katie Marsh lebt in London, schreibt Bücher und ist im Gesundheitswesen tätig. Die Inspiration zu ihren Debüt Die Liebe ist ein schlechter Verlierer verdankt sie ihrer Arbeit mit Schlaganfallpatienten. Sie liebt es, mit ihrer Tochter im Park zu toben, ihrem Mann den Toast zu srehlen und Karaoke zu singen. Ihr zweiter Roman ist bereits in Arbeit.

InhaltHannah und Tom wissen nicht, dass morgen alles anders sein wird. Dass Hannah ihre Pläne aufgeben muss und Tom nie wieder in sein altes Leben zurückkehren kann. Auch wissen sie nicht, dass ihre Liebesgeschichte noch nicht zu Ende ist und dass manche Träume einen Umweg nehmen müssen, bevor sie in Erfüllung gehen …

Cover: Das Cover ist sehr farbenfroh gestalten und sieht sehr schön aus.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin war toll! Er ging sehr schön zu lesen und sie weiß mit Worten umzugehen. Die Kapitel aufteilung war auch sehr gut da man so auch etwas erfahren hat was in der Vergangenheit passiert ist. (1 Kapitel Gegenwarte 1 Vergangenheit usw.)

Meinung: Also die Idee hinter dem Buch ist toll, ein Paar was sich verliebt heiratet sich dann jedoch auseinanderlebt. Hannah will Tom verlassen doch dann erleidet er den Schlaganfall, sie bleibt bei ihm um sich um ihn zu kümmern.Sie lernen sich wieder besser kennen und verlieben sich wieder. 

Fazit: Dies ist ein sehr schöner emotionaler Debüt-Roman den ich nur weiter empfehlen kann!

Bewertung: 5/5 Sternen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen